Satiren über Adolf Hitler haben hierzulande ja eine lange Tradition vorzuweisen. Die Berechtigung einer komischen Auseinandersetzung mit dem Gröfaz lässt sich kaum in Zweifel ziehen. Nun aber brachte der Spreeblick die Republica mit einer berühmten Szene mit dem Titel „Hitler finds out he’s not talking at re:publica 2014“ aus dem Bernd Eichinger-Film „Der Untergang“ in Verbindung. Genau dieser „Hitlers Rant“ ist allerdings berühmt-berüchtigt.

Die Bilder zeigen Hitler, gespielt von Bruno Ganz, bei einem Wutausbruch, nachdem ihm seine Generäle das Scheitern der letzten Offensive berichtet haben. Nun gibt es diese Szene auf YouTube mit falschen Untertiteln unzählige Male. Da die Szene zu den am meisten parodierten überhaupt gehört, gibt es sogar einen Youtube-User, der alle Satiren gesammelt hat. Nur mal noch ein Beispiel: Die Holländer gingen der Frage nach, welche Freizeitbeschäftigungen es im Führerbunker gibt:

Die ganze Sache aber ist nicht unumstritten: So zitierte der Stern bereits 2009 einen Pressesprecher des Zentrums für Organisationen der Holocaust-Überlebenden: „Überlebende, die diese Videos gesehen haben, waren erschüttert. Für sie ist das sehr beleidigend, manche trifft das wirklich hart.“ Vielleicht hätte die Re:publica eine andere Form von Rückenwind verdient gehabt.

(dh) Foto: Screenshot