Wer in den letzten Tagen bei Focus Online vorbeigesurft hat, wird sich bisweilen gewundert haben. Videos, Videos, überall Videos. „Pep Guardiolas Streichliste“, „Das passiert, wenn Italiener Pizza von Pizza Hut essen“, oder „Die neuen Hubschrauber der Bundeswehr – die die Bundeswehr gar nicht braucht“. Alles Geschichten, die auch als geschriebene Beiträge hätten gestaltet werden können. Bewegte Bilder waren dort zwar immer schon ein Schwerpunkt, aber seit kurzem sind noch viel mehr als bislang abrufbar. Das alles ist kein Zufall. Die Münchner konzentrieren sich jetzt noch stärker als früher auf die Vermarktung solcher Angebote. Während Banner über Werbeblocker einfacher auszuschalten sind, können die vorgeschalteten Spots eben nicht so trivial von den Usern ausgeblendet werden.

focus

Dazu wurde eine Video-Assembly-Line eingerichtet, mit der nutzerorientierte Videos sehr schnell und sehr preisgünstig hergestellt werden können. Die Redakteure wurden für das neue System speziell geschult, sie sind auch Video-Redakteure. Jeder hat sogar Schulungen bei einem professionellen Sprachtrainer erhalten. „Unsere Video-Verbauquote liegt bei neuen Artikeln bei nahezu 100 Prozent“, sagt Daniel Steil (Foto oben), Chefredakteur von Focus Online gegenüber Clap. „An unserer View-Through-Rate (VTR) in Höhe von rund 70 Prozent sehen wir, wie begeistert die User von unseren Videos sind. Wir sind gerade dabei, mehrere neue Produkte im Bewegtbildformat zu entwickeln und versprechen uns dadurch eine massive Steigerung für 2015”, verrät Steil. Ohnehin haben die Münchner ihre Videoreichweite seit Januar um 200 Prozent gesteigert.

Ulf Heyden, Director Commercial TOMORROW FOCUS News+ GmbH (c) Susanne Mölle

Im Januar gab es rund 14 Millionen Videostarts, im Oktober waren es bereits rund 28 Millionen. Damit ist der Web-Service in diesem Jahr die Nachrichtenseite mit dem höchsten Videotraffic. Die Focus Online-Nutzer hätten laut Ulf Heyden (Foto), Director Commercial bei Tomorrow Focus, das Angebot sehr gerne angenommen. „Der enorme Traffic in Kombination mit unserem neuen großflächigen HD-Video-Player macht Focus Online zum attraktivsten Partner in diesem Marktsegment.“

(Daniel Häuser) Fotos: Hubert Burda Media