Springer dreht weiter an der Preisschraube. Die „BamS“ hebt den Copy-Preis an. Ab dem 1. Mai kostet sie mit 1,95 Euro 10 Cent mehr als bisher und ist nun nahe an der 2-Euro-Marke angekommen. Bereits vor rund einem Jahr machten die Berliner die Zeitung 15 Cent teurer. Der Verlag will mit dem Schritt die Zeitung auf „dem gewohnt hohen Qualitätsniveau“ halten. Zuletzt wurde auch der Preis der bundesweit erscheinenden Boulevard-Zeitung „Bild“ erst Ende August vergangenen Jahres von 70 auf 80 Cent erhöht.

Der höhere Preis wird den Lesern allerdings versüßt durch eine Jubiläumsausgabe, denn am 1. Mai feiert die „BamS“ gleichzeitig ihren 60. Geburtstag. Neben Highlights in der Jubiläumsaugabe präsentiert der Herausgeber der „Bild am Sonntag“, Kai Diekmann, in einem herausnehmbaren und gehefteten Sonderprodukt seine persönliche Auswahl der besten Titelseiten der letzten 60 Jahre. (dh)

Foto: Axel Springer