Im März glänzt der Hamburger Verlag gleich mit drei Neuerscheinungen. Genauer gesagt handelt es sich dabei zunächst um zwei Line Extensions, bevor dann Ende des Monats mit Pauken und Trompeten sicherlich „Joko Winterscheidts Druckerzeugniss“, kurz JWD, in den Markt gepumpt wird. 

Los geht es aber am 15. März, also nächsten Donnerstag, mit dem selbst ernannten „Better Aging-Magazin“ namens „Gala Beautify“. Das Magazin hat den Anspruch das erste deutschsprachige Kompendium zum Thema Anti Aging zu sein. In der ersten Ausgabe gibt es dann auch gleich die 150 besten Adressen zum Verschönern. Die Titelgeschichte dreht sich denn auch um „das ABC der Schönheitsmaßnahmen“. „Gala“-Chefredakteurin Anne Meyer Minnemann baut damit ihr Promi-Blatt weiter aus. Geplant ist zunächst eine halbjährliche Erscheinungsweise bei einer Druckauflage von 80.000 Exemplaren. Der Copy-Preis wird bei 7,90 Euro angegeben. 

Noch nicht kommuniziert ist aber eine weitere neue Line Extension. „Geo“-Chefredakteur Christoph Kucklick will mit „Geo Adventure“ unter die Abenteurer gehen. Bereits einen Tag nach „Gala Beautify“ liegt das Magazin am nächsten Freitag am Kiosk. „Geo Adventure“ erscheint in einer Auflage von 60.000 Exemplaren und kommt ebenfalls zunächst alle sechs Monate. Der Copy-Preis beträgt 8 Euro.

In „Geo Adventure“ dreht sich alles rund um Abenteuer, Outdoor und Extremsport. Neben einer umfangreichen Berichterstattung zu ausgewählten Filmen der Touren, gibt es Erlebnisreportagen. Außerdem werden die mutmaßlich besten Abenteuergeschichten des Jahres vorgestellt. Ergänzt wird das Heft von Kucklick durch Tourenvorschläge, Ich-Reportagen und Ausrüstungsempfehlungen die dem Leser helfen sollen „den Spuren der großen Helden zu folgen und das eigene Abenteuer zu finden – den eigenen Everest“. (dh)