Noch immer rätselt die Medienbranche, wann Gabor Steingart aus seinem Vertrag bei Holtzbrinck wegen den zu verhandelnden Verlagsanteilen herauskommt. Und vor allem stellt sich auch immer noch die Frage nach dem „Wie“. Zeichnet sich jetzt eine Lösung für den Ex-Handelsblatt-Herausgeber ab?

Nach mehrfach geprüften Clap-Informationen sei ihm von Verlagsseite ein spezielles Angebot unterbreitet worden: Demnach solle Steingart sein endgültiger Ausstieg mit einer Komplettübernahme des Medienfachdienstes Meedia versüßt werden. Diese Option könnte ihm nicht ganz unsympathisch sein. War er es doch, der am 1. April 2013 den Deal mit dem Gründer Dirk Manthey durchgezogen hat.

Und so ganz unlogisch wäre dieser Schritt sicherlich auch nicht. Steingart könnte seine neuen Aktivitäten vom Standort Berlin aus nochmals weiter befeueren. Noch scheint diese Sache allerdings nicht in trockenen Tüchern zu sein. Die Handelsblatt Media Group wollte sich auf Clap-Nachfrage zu der Thematik nicht äußern. (dh)

Foto: Serviceplan Innovationstag