Paukenschlag bei Gruner + Jahr: Webguerillas-Gründer David Eicher wird zum Ende des Jahres das G+J-Tochterunternehmen verlassen. Plangemäß, wie es aus dem Unternehmen heißt. Damit verliert Territory-Chef Soheil Dastyari einen seiner wichtigsten Mitstreiter.

Mitte 2016 hatte Territory die Münchner Agentur um Eicher übernommen und firmierte seither als Territory Webguerillas, um seine Digitalaktivitäten auszubauen. Die Webguerillas zählten zu diesem Zeitpunkt mit ihren rund 160 Mitarbeitern und einem Umsatz von etwa 18 Millionen Euro zu den größten inhabergeführten Agenturen Deutschlands. Zur Übernahme sagte damals der Territory-Chef Dastyari: „Wir wollen das umfangreichste Leistungsportfolio im Bereich Content Communication aus einer Hand anzubieten. Denn moderne Markenkommunikation muss ganzheitlich funktionieren.“

Doch so eine Fusion hat es in sich. Örtlich gesehen agieren die Einheiten noch immer getrennt: Die Webguerillas-Mitarbeiter sollten mit den ebenfalls in München ansässigen G+J Corporate Editors zusammengeführt werden. Passiert ist bislang nichts. Die Webguerillas sitzen bis heute in ihrem alten Büro im Münchner Glockenbachviertel. Mittlerweile sind die Corporate Editors vom Arnulfpark nach München Schwabing gezogen. Ohne die Webguerillas.

Der 59-Jährige Eicher ist noch nicht weg. Er soll den Webguerillas, die unter anderem an den Standorten München, Berlin, Hamburg und Köln vertreten sind, dem Vernehmen nach noch eine Zeit lang für Projekte zur Verfügung stehen, um sich dann künftig neuen Aufgaben zu widmen. Nach dieser Zäsur wird bei den Webguerillas womöglich ein etwas anderer Wind wehen.

Die Nachfolge steht nämlich bereits fest. Patrick Holtkamp wird zusammen mit Martin Wittmann die Geschäftsführung der Webguerillas übernehmen. Der ehemalige BBDO-Digitalchef Holtkamp kommt aus Köln. Er ist bereits seit dem 1. Juli 2018 für die Führung des Rhein/Main-Büros zuständig. Der 49-Jährige ist seit über zehn Jahren in Führungspositionen der Digitalwirtschaft tätig. So gründete er im März 2007 in London die Digitalagentur WAX und wechselte im September 2012 zu DDB Europe und deren Tochterfirma Heye. Im Januar 2015 stieg Holtkamp dann als Executive Director Digital bei BBDO Düsseldorf ein und wurde im März 2016 zum Managing Director ernannt.

Wittmann wiederum ist ein Webguerillas-Gewächs und ein Vertrauter von Eicher: Er war und ist seit über zehn Jahren in Diensten der Webguerillas. Von der ehemaligen Ogilvy-Tochter Planetactive kommend, begann er 2008 als Senior-Berater und wurde 2010 zum Geschäftsführer ernannt. (Daniel Häuser)

Fotos: Gruner + Jahr, Webguerillas