„Der Spiegel“ befördert im Februar diesen Jahres Isabell Hülsen zur Leiterin der Wirtschaftsredaktion neben Markus Brauck. Sie folgte beim Nachrichtenmagazin auf Susanne Amann, die bei der Führungsriegen-Neuaufstellung zum Managing Editor befördert wurde. Da Hülsen vorrangig über Medienthemen schrieb, wurde nun Platz im Ressort.

Diese Lücke füllt seit kurzem laut Auskunft vom „Spiegel“ Anton Rainer. Der Südtiroler ist seit Juli diesen Jahres fest angestellter Redakteur bei den Hamburgern und wird künftig verstärkt über die Kommunikationsbranche berichten. Davor war Rainer an der Ericusspitze Praktikant, später Aushilfe bei Spiegel Online. Vor seiner Zeit beim Nachrichtenmagazin schrieb er unter anderem für das „Süddtiroler Wochenmagazin“. (dh)