Wegen unterschiedlicher Auffassungen über die künftige marken- und kommunikationsstrategische Ausrichtung gehen der Tabakriese Philipp Morris und Christian Garrels schon wieder getrennte Wege. Erst Anfang des Jahres begann der langjährige ADAC-Kommunikator bei der Münchner Dependance des Konzerns seinen Job als Leiter der Unternehmenskommunikation. Claudia Oeking, Geschäftsführerin External Affairs, übernimmt bis auf Weiteres seine Aufgaben. 

Schon vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Garrels kleinen und mittelständischen Unternehmen professionelle Hilfe in der Krisenkommunikation mit der Agentur xcomms.de anbietet. Allerdings sei das Angebot im Rahmen der Corona-Krise persönlich und nicht gewerblich orientiert. Die nächsten Monate werden zeigen, wohin die berufliche Reise bei Garrels geht. (dh) 

Foto: Alexander von Spreti