Am 27. Juni bringt der Hohe-Luft-Verlag den ersten Spin Off seiner Philosophie-Zeitschrift auf den Markt. Das zunächst einmal jährlich geplante Heft „Hohe Luft kompakt“ bringt ausführliche und exklusive Gespräche mit den großen Denkern der Gegenwart. Mit dabei sind unter anderem John Searle, Ronald Dworkin oder Martha Nussbaum. Inhaltlich erörtert Chefredakteur Thomas Vašek (Foto) unter anderem das Rätsel des Bewusstseins, wirft ein Schlaglicht auf die Gerechtigkeit in der Gesellschaft und gibt einen Diskurs zu personaler Identität. Auch die Frage, wie die heutige soziale Welt überhaupt entsteht, wird ausführlich diskutiert.

Das Heft wird addressiert an philosophisch interessierte Laien über Studenten bis hin zu Philosophie-Kennern. „Hohe Luft kompakt“ erscheint auf rund 100 Seiten im Maxi-Pocket-Format. Der Copy-Preis beträgt nicht gerade günstige 9,50 Euro. Das Sonderheft ist drei Monate im Handel und überall im deutschsprachigen Raum erhältlich, also in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

(Daniel Häuser) Foto: Stephanie Fuessenich