Liebesgrüße von der Isar: Burda bringt ein Konkurrenzheft zur neuen „Bike Bild“ an den Kiosk. „Focus E-Bike“ kommt nur vier Tage nach dem ersten Release der „Bike Bild“ als eigenständiges Heft mit einem Umfang von 128 Seiten heraus. Begleitet wird der Start laut Verlag mit „umfangreicher Printwerbung“. Mit dem Copy-Preis von 5,90 Euro ist das Magazin allerdings über zwei Euro teurer als das Produkt aus dem Hause Axel Springer und beschäftigt sich nur mit E-Bikes, während das Axel Springer-Produkt thematisch breiter aufgestellt ist. Allerdings hat natürlich auch die „Bike Bild“ den Schwerpunkt „elektronische Fahrräder“. Also liegen die Hefte nicht nur inhaltlich, sondern auch am Kiosk sicherlich nah beieinander.

Die „Focus E-Bike Specials“ waren bislang Teil der Ausgaben 18, 19 und 20 des Nachrichtenmagazins „Focus“ in diesem Jahr. Das erste Special erschien bereits am 30. April 2016. Dort war es Teil der Titelgeschichte „Mein Traum-Rad“, also ein klassisches Focus-Nutzwertthema par excellance. (Daniel Häuser)

focus