Einer der profiliertesten Marketingfachleute der Automobilindustrie wechselt die Seiten. Nach über sieben Jahren bei Audi zieht Hans-Peter Kleebinder einen Schlussstrich unter seine Konzern-Karriere. Vor seiner langen Tätigkeit bei den Ingolstädtern war er 20 Jahre lang für BMW tätig, als Leiter Vertrieb von Mini in Deutschland. Außerdem verantwortete er fünf Jahre lang das Marketing für Mini. Bei Audi war der 52-Jährige drei Jahre lange Marketingleiter sowie Leiter „Social Media Operations“.

Zuletzt war er bei Audi in heikler Mission unterwegs. Er gehörte zur „Taskforce Social Media Dieselgate“. Ob diese, insbesondere bei Audi, nicht gerade einfache Aufgabe zu seinem Entschluss zur Selbstständigkeit beigetragen hat, lässt sich nur vermuten. Künftig will Kleebinder als unabhängiger Experte für New Mobility und Social Media unterwegs sein. Eine neue Homepage gibt es auch schon: unter Kleebinder.net wird der Auto-Experte künftig aufzufinden sein. Noch funktioniert die Seite nicht. Aber eins scheint klar: Ferdinand Dudenhöffer wird Konkurrenz bekommen. (dh)

Foto: BMW