Mehr als 150 große deutsche Unternehmen rufen mit angepassten Slogans seit Dienstag auf ihren Social-Media-Kanälen konzertiert zum Impfen auf. Es folgten doppelseitige Anzeigen in verschiedenen Tageszeitungen. In den vergangenen Tagen schlossen sich der Aktion auch etliche Medienunternehmen mit neuen Werbemotiven dem Trend an. Clap hat einige Beispiele zusammengestellt:

Die Motor Presse Stuttgart brauchte nur ein Wort austauschen.

Beim Burda-Titel „Bunte“ muss man zunächst etwas genauer hinschauen, aber dann ist der Absender schon zu erkennen.

Die Stricknadel! Hier gibt es kein Rätselraten.

Hätte auch funktioniert: „Fakten, Fakten, Fakten. Und immer an das Impfen denken…“

Der Original-Claim lautet übrigens: „Für mehr Wir im Leben“.

ProSieben hat sogar einen kleinen Spot für für die Aktion hergestellt.

Der Radiovermarkter spielt zur Abwechslung mal mit dem Wort „Booster“.

Der Slogan „Mittendrin statt nur dabei“ wurde einst vom ehemaligen Tele-5-Chef Kai Blasberg für das DSF erdacht. Jetzt passt er auch für die Aktion.

 

So wird auch das Ausland auf die Aktion aufmerksam.

Pieks des Rocks: Gemeinsame Aktion von Antenne Bayern mit der Johanniter Unfallhilfe.

Frisch aus der Produktion von RTLzwei kommt dieses Motiv.

Wer es eventuell nicht parat hat: Der Claim von Bavaria Film heißt eigentlich „Ideas set in motion.“

ProSiebenSat.1 hat für fast alle Sender der Gruppe für ein eigenes Motiv. Unter anderem für den Frauensender Sixx…

 

… und auch für Kabel 1.

 

Und auch die Essener Funke Mediengruppe schließt sich gerne der bislang größten Impfkampagne in Deutschland an.

Fotos: Unternehmen