Zeit des Umbruchs in Köln: RTL News stellte im Mai nach der Fusion von RTL und Gruner + Jahr das neue Chefredaktionsteam vor. Klar hat das auch Auswirkungen auf die personelle Struktur im Medienunternehmen, einige neue Namen gab der Sender schon bekannt. Beispielsweise wurde Gregor Peter Schmitz, bisher Chefredakteur der „Augsburger Allgemeinen“, neuer Vorsitzender der Chefredaktion des „Stern“.

Fast schon abzusehen war, dass nach dieser Vorstellung wohl noch einige Personalien aus dem redaktionellen Bereich kommen. Neuigkeiten gab es auch in dieser Woche von einigen sehr bekannten Gesichtern, die künftig nicht mehr bei den Kölner sind. Beispielsweise hatte der langjährige Reporter Carsten Lueb (Mitte im Bild) seine letzte Schalte beim Nachrichtensender. Nach fast 30 Jahren bei RTL und ntv will der 61-Jährige in den Ruhestand gehen.

Ebenso hört Antonia Rados (links im Bild) nach fast 30 Jahren bei RTL auf. Zuletzt war die 69-jährige Journalistin im Frühjahr für RTL und ntv in der Ukraine als Reporterin im Einsatz. Doch war eine Änderung schon abzusehen, aus Kiew berichtete zuletzt nicht Rados, sondern regelmäßig Kriegsreporterin Kavita Sharma. Sie wird wohl künftig die Krisenberichterstattung im Medienunternehmen prägen. Ob Rados ihren Job an den Nagel hängt oder an anderer Stelle weitermacht wurde offen gelassen.

Etwas Rästelraten gab und gibt es um die bekannte Moderatorin Nazan Eckes. Sie beendet im Laufe des Jahres die langjährige exklusive Zusammenarbeit mit dem Sender und wird nicht mehr die Sendung „Extra“ moderieren. „Bei mir stehen gerade alle Zeichen auf Veränderung“, sagte sie schon im April der „Bild“. Der Sender hatte zunächst die Kündigung von Eckes und einen dazugehörigen „Bild“-Bericht dementiert und auf neue Projekte mit Eckes verwiesen. Es ist aber fraglich, ob sie noch eine so bedeutende Rolle in Köln spielen wird.

Im April wurde außerdem bekannt, dass die RTL-Wetterfee Maxi Biewer nach 30 Jahren nicht mehr weitermacht. Die 57-Jährige machte 15.000 Wettervorhersagen von „Guten Morgen Deutschland“ bis „RTL Aktuell“. Ihre weitere Zukunft – unklar. Last but not least verabschiedete sich bereits vor einigen Wochen Peter Kleim nach über 30 Jahren RTL in den Ruhestand. Christopher Wittich löste ihn als Washington-Studioleiter von RTL und ntv ab. Der Newsflow ist ungebrochen, das werden wohl nicht die letzten Personalien von der Rheinmetropole gewesen sein. (dh)

Fotos: RTL Deutschland, Screenshot