Das Jahr 2014 war wie das vorherige reich an Gruner+Jahr-Personalien. Doch G+J wäre nicht G+J, wären da nicht noch einige Fragezeichen hinter eben diesen. So werden frühere Medienpersönlichkeiten vom Baumwall sicher noch weit in das Jahr 2015 hinein noch für Gesprächsstoff sorgen. Bei so manchem bleibt es spannend, wohin die Reise geht. Nehmen wir Peter Lewandowski. Bis Oktober 2012 war er viele Jahre lang Chefredakteur von „Gala“. Seitdem herrscht Sendepause. Das er nochmal was ernshaftes anfängt, ist nicht sicher, es ist ihm aber durchaus zuzutrauen. Allerdings beschäftigt er sich derzeit eher mit gesunder Lebensweise und Ernährung. Nicht gerade eine journalistische Königsdisziplin.

Und wo treibt sich gerade Dominik Wichmann herum? Auch er nimmt sich wohl  eine journalistische Auszeit vom „Stern“. Eine Rückkehr nach München gilt nicht gerade als unwahrscheinlich. Zurück zu den Ex-Kollegen vom „SZ-Magazin“? Timm Klotzek lässt sich von ihm wohl nicht dazwischen funken. Auf jeden Fall könnte er mit seiner nächsten Station überraschen, attraktive und gut bezahlte Jobs für Top-Journalisten sind mittlerweile sehr rar gesät.

Wichmanns frühere Digital-Queen Anita Zielina hat ja in diesem Jahr fast zeitgleich G+J verlassen. Sie sagte damals schnell alle öffentlichen Auftritte ab, kam nicht mal zum geplanten Heimspiel bei den Österreichischen Medientagen. In Wien dürfte zwar so eine digitale Top-Kraft gefragt sein. Für sie dürften aber noch andere Jobs im Online-Business infrage kommen.

Und was machen eigentlich die vielen andere Ex-G+J-Top-Kräfte?

Stephan Lebert: Seit August 2013 leitet er „Zeit Wissen“. Ist er damit ausgelastet oder schreibt er mal wieder ein Buch mit seinem Bruder?

Achim Twardy: Der Ex-Finanzvorstand ist weich gefallen und sitzt unter anderem in drei Aufsichtsräten.

Olaf Conrad: Der frühere DPV-Boss gründete die Unternehmensberatung „Tomorrow’s Excellence“. Clap-Interview hier.

Patrick Bauer: Der ehemalige „Neon“-Chefredakteur ist jetzt Autor beim „SZ-Magazin“.

Peider Bach: Der frühere Chef von Entertainment Media leitet die Telekom-Unternehmung „The Digitale“.

Torsten Jörn Klein: Der ehemalige Auslandsvorstand hat eine Reihe von Start-Up-Beteiligungen erworben.

Michael Kneissler: Der Ex-Corporate Editors-Büroleiter will sich um seine Presse- und Buchagentur kümmern.

Peter Matthias Gaede: Der verdiente „Geo“-Mann ist noch publizisticher Berater bei G+J.

Ingrid Haas: Nach der Aufgabe der G+J-Wirtschaftsmedien wurde sie Chef-Sprecherin bei Vodafone.

Thomas Lindner: Aus dem „Stern“-Chef wurde ein durchsetzungsbereiter „FAZ“-Mann.

Claus-Peter Schrack: Ab in den Süden gehts für den früheren Unternehmenssprecher.

Steffen Klusmann: Der frühere „Stern“-Mann und Chef der G+J-Wirtschaftsmedien ist seit November 2013 Chefredakteur des „Manager Magazins“.

(dh) Fotos: G+J, Raimond Spekking (Wikimedia)