Auf der „Vice President“-Ebene wird bei Sky Deutschland weiter ausgedünnt. Nachdem der Senior Vice President Programming & Planning, Peter Schulz, die Unterföhringer verlassen hat, ist nunmehr Constanze Gilles nicht mehr länger bei Sky Deutschland. Gilles war bei Sky Vice President Partner Channels und hat sich bereits seit 2009 um die Partnersender gekümmert. Zunächst als Head of Partner Channels, dann als Director Partner Channels. Insgesamt war sie fast zehn Jahre im Unternehmen.

Bei ihrem Weggang wird eine Rolle gespielt haben, dass die Anzahl der Partnersender in den letzten Jahren immer geringer geworden ist. Zuletzt wurde veröffentlicht, dass Sport1+ sowie RTL Crime, RTL Passion und RTL Living von der Plattform verschwinden werden. Vor zwei Jahren wurde beispielsweise auch der Verzicht auf Motorvision TV und AXN bekannt gegeben. Einer der wenigen Neuzugänge wird demnächst „Spiegel TV Wissen“ sein.

Mit der Personalie Gilles scheint aber eine wichtige Etappe bei der langwierigen Neuordnung der Sky-Drittsender erstmal abgeschlossen zu sein. Und bei dieser geringer gewordenen Anzahl an Partnersendern war ein Vice President Partner Channels offensichtlich nicht mehr nötig. Wohin es die Amerika-Kennerin Gilles demnächst zieht, ist noch unklar. (dh)

Foto: Sky Deutschland