In 23 Ländern wird das Magazin „Esquire“ schon publiziert. Am nächsten Donnerstag kommt das Männer-Magazin über Burda zu einem Preis von 6 Euro nun auch nach Deutschland. Geplant ist eine vierteljährliche Erscheinungsweise. Wie das Magazin aussehen könnte, verrät Chefredakteur Dominik Schütte, der früher bei „GQ“ und der „ADAC Motorwelt“ gewesen ist, mit einem digitalen Cover auf einer Burda-Website.

Auf jeden Fall kann die zuständige Burda Style-Geschäftsführerin, Manuela Kampp-Wirtz, mit der ersten Ausgabe sehr zufrieden sein. So konnten in der ersten Ausgabe rund 40 Anzeigen verkauft werden. Darunter große Marken aus der Luxus-Branche: Zu den ersten Einbuchern gehören unter anderem Rolex, Giorgio Armani, Chanel, Audi, Maserati, Breitling, Wempe, Louis Vuitton oder LVMH. Wie bei Burda zu hören, ist das Team um Manuela Kampp-Wirtz auf jeden Fall stolz, in diesem herausfordernden Jahr gegen den allgemeinen Trend ein Magazin launchen zu können. (dh)

Fotos: Burda