Bisher unbeachtet von der Kommunikatiosbranche macht der deutsche Medienmanager Michael Krause offensichtlich weiter Karriere beim Musik-Streamer Spotify. Seit Anfang März ist er dort vom Managing Director Central Europe zum General Manager Europe aufgestiegen. Das ist seinem LinkedIn-Profil zu entnehmen. Zahlreiche Gratulanten hinsichtlich seiner erweiterten Verantwortung machten auf diese neue Position aufmerksam. Bisher konzentrierte sich Krause bei Spotify vor allem auf das deutsche Geschäft. Nun soll er sich noch augenscheinlich verstärkt um die Steuerung der internationalen Märkte kümmern.

Krause ist eine bekannte Größe im deutschen Mediengeschäft. Vor Spotify arbeitete er für den französischen Konkurrenten Deezer. Außerdem wirkte Krause unter anderem als Managing Director GSA bei MyVideo.de. Bei der ProSiebenSat.1-Gruppe brachte der studierte Kulturwissenschaftler den Musikdienst Ampya an den Start, den er mit gründete. (dh)

Foto: Spotify