Back to Business: Nach einer längeren Auszeit ist der frühere ADAC-Verlags- und Touristikchef wieder da. Carsten Hübner hat sich vor kurzem mit seiner neuen Unternehmung Hübner Negotiations selbstständig gemacht. Er ist ab sofort tätig als Consultant und Personal Coach in der Vorbereitungsphase, als Verhandler in der Verhandlungsphase bis hin zum Signing des Vertrages. Der frühere Manager bei G+J sowie Spiegel positioniert sich damit als Ansprechpartner für verschiedene Unternehmen auch außerhalb der Kommunikationsbranche. Entsprechende zusätzliche Qualifikationen hat sich der Diplomkaufmann beim Schranner Negotiation Institute in Zürich erworben.

„In über zwei Jahrzehnten als Topmanager führte ich Hunderte von Verhandlungen verschiedenster Couleur, teils in kritischen Situationen und emotionalen Umfeldern“, so der 55-Jährige.​ Sein Interesse an Verhandlungen und das damit einhergehende Gespür für Menschen gehe bis in seine Kindheit zurück. Sein Vater verhandelte für einen deutschen Großkonzern weltweit, vorwiegend im arabischen und asiatischen Raum.

„Durch ihn habe ich früh viel über Menschenkenntnis, Respekt und den diplomatischen Umgang im Geschäftsleben gelernt.“ Häufig werden laut Hübner leichtfertig vorhandene Potenziale nicht ausgeschöpft und die gesetzten Ziele aus den Augen verloren. „Egal, ob privat oder beruflich, jede Verhandlung ist für mich eine willkommene Herausforderung“, so Hübner.

Wer Hübner erleben möchte: Beim Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands hält er demnächst einen Vortrag zum Thema „Verhandlungsrendite“. Weitere Infos gibt es hier. (dh)

Foto: privat