Not macht erfinderisch: Da der viel besuchte Ludwig Erhard-Gipfel in diesem Jahr nicht wie geplant im Januar laufen konnte, will die Weimer Media Group einfach auf eine andere Art und Weise für Aufmerksamkeit für die Veranstaltung sorgen. Der Nachrichtensender ntv streamt den Event im Mai mit den vielen Entscheidern aus Wirtschaft und Politik erstmals auf der Website. Der Gipfel findet somit als TV-Kongress statt.

Der „LEG“ wird aufgrund der Pandemie keine große Präsenzveranstaltung werden. Der TV-Produktion liegt ein strenges Hygiene- und Coronatest-Konzept zugrunde. Der zweitägige Kongress geht deshalb vom Tegernsee, dort findet die Veranstaltung normalerweise statt, am 11. und 12. Mai 2021 in die Bavaria Filmstudios nach Grünwald.

Die TV-Veranstaltung realisiert die Produktionsfirma Redspider Networks aus München. Es wird nicht nur ein Streaming-Event werden, auch der lineare Nachrichtensender ntv berichtet in längeren Einspielern vom Ludwig Erhard-Gipfel. Weitere Medienpartner sind übrigens „Focus“ und Finanzen100.

Neben Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, der den „Freiheitspreis der Medien“ erhält, kommen übrigens der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, der FDP-Vorsitzende Christian Lindner, der ntv-Wirtschaftschef Ulrich Reitz, der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sowie die Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen Katrin Göring-Eckardt.

Verlagschef Wolfram Weimer, oben links im Bild, schreibt seit 2014 Woche für Woche eine Kolumne für ntv.de. In dieser Zeit habe sich eine starke Partnerschaft mit dem Sender der RTL Mediengruppe entwickelt, berichtet Weimer am Clap-Telefon. (dh)

Foto: Weimer Media Group, BKA/Jakob Glaser