Der Clubhouse-Konkurrent Greenroom von Spotify nimmt langsam Formen an. Die Schweden wollen nach der jetzt laufenden Einführungsphase, die App ist bereits bei iOS und Android erhältlich, Ende August in Deutschland richtig loslegen. Das sagte ein Sprecher des Unternehmens zu Clap. Greenroom basiert auf der App Locker Room, die sich bisher ausschließlich Sportthemen gewidmet hat. Doch das soll sich bald  ändern.

Es wird eine thematisch breite Palette an Inhalten geboten werden. Im Hintergrund werden gerade Kontakte zu Top-Influencern auch aus dem Bereich Musik und Kultur geknüpft, heißt es bei Spotify weiter. Gibt es bald Greenroom-Talks mit Klaus Meine oder Sarah Connor? Gerade in den Musik-Bereich dürfte Spotify beste Kontakte haben und seine Erfahrungen ausspielen können. Möglich erscheint nach dieser Information auch, dass sich Greenroom hin zu einem Live-Podcasting mit Nachhörmöglichkeit entwickeln könnte.

Langfristig will Spotify die Inhalte aus Greenroom auch den Spotify-Nutzern direkt zugänglich machen. Jetzt wird noch beobachtet, wie die Hörer die Greenroom-App nutzen. (dh)

Foto: Spotify