In dieser Woche wurde bekannt, dass Andreas Kösling die Seven.One Entertainment Group verlässt. Wenige Tage später war klar, wohin es ihn zieht: Kösling wird zum 1. August Chief Customer Officer bei Media Plan. Weil der Wechsel für viel Aufsehen gesorgt hat, baten wir ihn zu einem kurzen Gespräch.

Herr Kösling, als Job-Hopper galten Sie bislang nicht, doch haben sie nun in rascher Folge zwei Spitzenpositionen in den größten Vermarktungsorganisationen aufgegeben. Erst bei der AdAlliance nun bei Seven One Media. Können Sie nachvollziehen, dass einige Marktteilnehmer von ihrem Schritt überrascht sind?

Kösling: Personalmeldungen werden in unserer Branchen generell sehr gerne gelesen und kommentiert. Insofern überrascht es mich nicht, dass es Reaktionen gibt. Allerdings werde ich diese auch nicht kommentieren. 

Jetzt sind Sie Chief Customer Officer bei der Mediaagentur Media Plan. Sie gelten nicht nur als Verkaufsprofi, sondern auch als einer der talentiertesten Sales-Manager. Können sie ihre Stärken bei Media Plan gut ausspielen?

Kösling: Frank Lankers hat mit seinem Team ein Unternehmen aufgebaut, das flache Hierarchien und agile Arbeitsmethoden seit Jahren erfolgreich anwendet und umsetzt. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Kundennähe und individuelle Betreuung werden in dem Team gelebt und sind zentraler Bestandteil bei der Media Plan. Ich freue mich, Teil des Teams zu sein und möchte die positive wirtschaftliche Entwicklung gemeinsam mit dem Management Board weiter vorantreiben

Interview: dh

Foto: RTL Mediengruppe