Überraschendes Comeback in Essen. Nachdem in der letzten Woche bekannt geworden war, dass Sprecherin Jasmin Fischer das Medienhaus verlässt, kommt nun in der Kommunikation der Funke Mediengruppe ein alter Bekannter wieder zum Zug: Der langjährige Funke-Mann Tobias Korenke ist mit sofortiger Wirkung wieder Unternehmenssprecher bei den Westdeutschen.

Das sei bereits vor etlichen Wochen schon die Beschlusslage gewesen, wie Clap erfahren hat. Korenke, der seinen Lebensmittelpunkt zuletzt in Berlin hatte, wird also wieder ein Büro in Essen beziehen. Die Neuordnung der Kommunikation steht im Zusammenhang mit der kommenden Übernahme des Hauses durch die Grotkamp-Familie um Verlegerin Julia Becker.

Der Historiker und Publizist Korenke war bereits von 2013 bis 2019 Pressesprecher des Medienhauses. Ganz weg war er aber nie: seit 2019 kümmerte er sich von Berlin aus um die Politik-Kommunikation des Verlags. (dh)

Foto: Funke