Burda muss sich einen neuen Chef seiner Sparte Mergers & Acquisitions suchen. Der bisherige Head of Group M&A, Clemens Visbeck, hat das Unternehmen verlassen. Zuvor war Visbeck in München mehrere Jahre verantwortlich für Investments und M&A-Transaktionen im Digital-, Technologie-, und Medienbereich. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Investment Bank Lazard in Zürich und Stockholm sowie der ProSiebenSat.1 Media Gruppe, bei der er Director M&A gewesen ist.

Der Aufsichtsrat der Digital- & Techplattform Outdooractive ist aber nicht auf dem Jobmarkt unterwegs, sondern hat sich bereits selbstständig gemacht. Seine neues Spielfeld heißt 4Growth Capital. Damit will Visbeck in wachsende, strukturell profitable Unternehmen aus den Sektoren Digital, Technologie sowie Nachhaltigkeit investieren. Er strebt vorzugsweise Mehrheitsbeteiligungen in B2B-, und B2C-Geschäftsmodelle an. „Wir verstehen uns als Deal-Initiatoren“, steht auf der neuen Website. Gegründet hat Visbeck 4GC zusammen mit Philipp Hartelt und Thomas Stauber. Beide kommen ebenso von Burda.

Hartelt war rund viereinhalb Jahre im M&A-Team um Visbeck. Der Wirtschaftswissenschaftler hat seine berufliche Laufbahn als M&A-Advisor bei Goetzpartners Corporate Finance in München und Paris begonnen, bevor er ins Medienbusiness wechselte. 

Auch Stauber war mehrere Jahre im Investment-, und M&A-Team von Hubert Burda Media, wo er zuvor ein 2-jähriges Management Graduate Programm mit Rotationen in New York und London durchlief. Seine berufliche Laufbahn hat er im Private Equity (Auctus Capital) und Venture Capital (Mountain Partners) begonnen.

Offen bleibt also, mit welchem neuen Team Burda demnächst auf Investmentsuche gehen wird.

Fotos: Xing, LinkdIn