Im Dezember 2019 kam Frances Evans als Marketingchefin zum Wort & Bild Verlag, gleichzeitig war sie aber auch Mitglied der Geschäftsleitung bei den Baierbrunnern. Ihr Marketingposition gab sie im September 2020 ab und kümmerte sich nach dem Weggang von Alexander von Reibnitz um das Thema Business Development. Zum Tätigkeitsbereich gehörte auch Content-Marketing sowie der Ausbau und Aufbau innovativer Gesundheitsprojekte.

Mit dem Eintritt von Sandra Dittrich und Peter Kanzler vor ein paar Wochen als neue Geschäftsführer der Isartal Health Media, einem Wort & Bild-Tochterunternehmen, ist die Stelle von Evans aber offensichtlich obsolet geworden.

„Frances Evans ist nicht mehr für den Wort & Bild Verlag und das Schwesterunternehmen Isartal Health Media tätig“, bestätigt eine Sprecherin die Clap-Information, wonach Evans Wort & Bild verlassen hat. Evans ist ein bekannter Name im Mediengeschäft. Sie hatte vorher diverse Führungspositionen bei Burda, MVG oder Marquard Media inne. Beim früheren Medienunternehmen, der Media Group Medweth, war sie bis 2017 Vorständin. Wohin es sie zieht ist derzeit noch unklar. (dh)