Eine der wichtigsten Jobs im Bereich der Unternehmenskommunikation bei Hubert Burda Media wurde neu vergeben. Demnach spricht ab sofort für die Marken „Focus“ und „Bunte“ Franziska Hippe. Die im Medienbereich erfahrene Hippe war in der jüngeren Vergangenheit für etliche TV-Sender tätig – sie war zuvor unter anderem bei Mainstream Media, A&E Networks und zuletzt beim Grünwalder Sender RTLZwei Sprecherin. Print-Erfahrung sammelte sie unter anderem beim Heyne Verlag.

Beim kürzlich gelaufenen Focus-Innovationspreis und beim Bunte New Faces Award war Hippe für Burda bereits im Einsatz. In früheren Jahren sprachen für „Focus“ oft bekannte Namen aus der Kommunikationsbranche. Etwa Uwe Barfknecht (der mittlerweile Schulleiter geworden ist) oder Jonas Grashey, der schon vor einiger Zeit nach Frankfurt am Main zu zum FAZ-Unternehmen Fazit wechselte.

Und was macht Hippes Vorgängerin Johanna zu Stolberg? Sie verabschiedet sich zwar aus der Arabellastrasse, jedoch nicht aus der PR-Welt. Im November wechselt Stolberg (links im Bild) für neue Herausforderungen nach Berlin. In der Hauptstadt will sie in den FinTech-Bereich wechseln. (dh)