Im Bereich der Finanzfachpresse ist derzeit viel los. Besonders, wenn man an den kürzlichen Verkauf der Zeitschriften „Euro“, „Euro am Sonntag“ und „Börse Online“ an die Börsenmedien AG denkt. Nun gibt es bei der bekannten Zeitschrift „Finance“, die bei FAZ Business Media erscheint, einige Veränderungen. „Das Magazin für Finanzchefs“ wird von den Hessen aus dem Handel genommen. Es soll künftig nur noch an Abonnenten und Partner ausgeliefert werden.

Sonst bleibt aber nahezu alles gleich, betont eine „FAZ“-Sprecherin. Auch die Auflage soll trotz dieser Maßnahme weiter bei 15.500 Exemplaren gehalten werden. Angesprochen werden mit „Finance“ weiterhin vor allem die Finanzentscheider, also die CFOs, in den Unternehmen. Im Jahr 2022 wollen die Hessen sechs Ausgaben pro jahr produzieren. (dh)

Foto: FAZ