Erneut verstärkt sich das Frauen-Magazin der Looping Group über Condé Nast: Nachdem unlängst von „AD“ Simone Herrmann als neue stellvertretende Chefredakteurin gekommen war, ist nun Nicola Vidic (rechts im Foto) bei „Madame“ neu an Bord. Sie kommt aber nicht vom Architektur- und Designtitel, sondern direkt von der „Vogue“. Beim Modemagazin war sie zuletzt bislang Senior Adaptation Editor. Bei „Vogue“ gab es ja in der Redaktion zuletzt etliche Kündigungen, die vor ein paar Tagen wohl dazu führten, dass kein Moderedakteur vor Ort von der Fashionweek in Mailand berichten konnte. Das war in den vergangenen Jahren der Fall. Demnächst wird aber wie geplant dort Kerstin Weng neue Chefredakteurin.

„Madame“ kann also nun von dieser Entwicklung profitieren und bestens ausgebildete Redakteure einstellen. Dennoch verliert der Monatstitel die bekannte Journalistin Julie Gorkow zumindest als Festangestellte, die bislang Leiterin des Ressorts Beauty & Health gewesen ist. Vidic übernimmt ihren Posten. „Beauty und Health spielen für die Zielgruppe der ‚Madame‘-Leserinnen eine wesentliche Rolle. Wir zeigen nicht nur schöne Oberflächen, sondern auch das, was sich darunter abspielt“, sagt Madame-Chefredakteruin Petra Winter (links im Bild) zu der Personalie.

Die „Spiegel“-Bestseller-Autorin Gorkow will als Kolumnistin weiter für „Madame“ arbeiten. Sie konzentriert sich aber offensichtlich auf ihre Karriere als Buchautorin. Mit Marion Kiechle, der Frau des Sportmoderators Marcel Reif, hat sie mittlerweile ihr viertes Buch geschrieben. Dieses kommt am 2. Februar unter dem Titel „Gesundheitsquickies“ auf den Markt. (dh)

Fotos: Looping Group