Das Magazin „Burda Plus“ für Frauen „mit kurvigen Figuren“ erscheint ab der kommenden Ausgabe (EVT 30.03.2022) mit neuem Namen, verändertem Design und erweitertem Inhalt. Neben der grafischen Überarbeitung wird in der „Burda Curvy“ vor allem Wert auf neue Schwerpunkte gelegt: Gleich 17 Modelle präsentieren beispielsweise in drei Modestrecken moderne Schnitte mit den Schwerpunkten Styling, Trendmode und Anlassmode.

Zusätzlich zu den Schnittmodellen soll „Burda Curvy“ aktueller werden. Mehr News und Trends aus dem Markt. Integrert werden zudem verstärkt saisonale Themen und aktuell interessante Persönlichkeiten. Das Heft bietet künftig mehr Fashion-Content und Styling- sowie Figur-Beratung von Modeprofis. 

Anastasios Voulgaris (Creative Director & Head of Design) ist Chefredakteur des quasi neuen Magazins. Unverändert bleibt der Copypreis bei 8,90 Euro, herausgegeben wird das Magazin vom Verlag Aenne Burda. „Die neue ‚Burda Curvy‘ steht für die Entwicklung in Richtung Body Positivity und wachsendem Selbstbewusstsein“, teilt der Verlag mit.

Zum Launch des überarbeiteten Magazins wird Burda Style Creative Director & Head of Design Anastasios Voulgaris live zu Gast beim Blabla Café in der Sendung „oh NÄH!“ sein, um Tipps zu Mode, Stoffen und Styling zu geben, während ein Modell aus der neuen Burda Curvy live im Studio genäht wird. (dh)

Foto: Burda