Rund ein halbes Jahr ist es her, dass Bernd Reichart als Chef von RTL Deutschland die Kölner in Richtung Bertelsmann verlassen hat. Seitdem führen Matthias Dang und Stephan Schäfer das Medienunternehmen. Aber was macht Reichart nun genau? Von ihm ist gar nichts zu hören. Die Branche rätselt deshalb, welche der angekündigten Aufgaben denn nun für ihn in Gütersloh vorgesehen sind. Clap hat einige Monate nach dieser Entscheidung beim Unternehmen nochmal nachgefragt, wie es für den Ex-CEO weitergehen soll.

Von dort kommen aber keine wirklich neuen Signale: „Wie berichtet hat Herr Reichart die RTL Group zum 1.9.2021 verlassen. Er wird neue Führungsaufgaben im Bertelsmann-Konzern übernehmen und ist Mitglied des Group Management Committee von Bertelsmann. Das Gremium ist direkt unterhalb des Vorstands angesiedelt. Es unterstützt und berät diesen in wichtigen Fragen der Konzernstrategie und -entwicklung. Es gibt darüber hinaus keine neuen Entwicklungen“, so ein Bertelsmann-Sprecher.

Keine neuen Entwicklungen also, so richtig neue Führungsaufgaben hat Reichart also immer noch nicht. Und in das Group Management Committee wurde er ja bereits im Jahr 2019 berufen. Schon lange vor seiner Demission bei RTL. Neben ihm kamen damals noch die Aufsteiger Rolf Hellermann, der mittlerweile Finanzvorstand geworden ist, und Shobhna Mohn, mittlerweile Chief Strategy Officer bei Bertelsmann Investments, in das GMC-Team. Es gehören auch noch einige andere dazu.

Der Stillstand bei Reichart könnte täuschen, davon ist in seinem Werdegang bislang auch nichts zu sehen. Ganz im Gegenteil. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Eventuell arbeitet er bereits an einem neuen Bertelsmann-Projekt, welches noch nicht bekannt gegeben werden kann. Oder er schlägt eine völlig neue Richtung ein. (dh)

Foto: RTL Deutschland