Das wird sicher viele Teilnehmer der Kommunikationsbranche freuen: Ganz wie früher sollen wohl die kommenden Medientage München Mitte Oktober werden. Im letzten Jahr probierten die Kongress-Verantwortlichen rund um Geschäftsführer Stefan Sutor (im Foto) mit dem Isarforum im Deutschen Museum einen ganz neuen Standort aus. Dort gab es schicke Networking Lounges und auch die Abendevents, doch die etwas verwinkelte Location ließ spontane Treffs und Gespräche nicht mehr ganz so gut zu wie gewohnt.

Das soll nun wieder anders werden. Denn es geht wieder zurück zur Messe München ins bewährte ICM mit der berühmten Rolltreppe in die erste Kongressetage, so wie es viele Jahre zuvor der Fall gewesen ist. Unter dem Motto „More relevant than ever“ gibt es also wie von vielen gewohnt an drei Tagen über 100 Sessions in der Konferenz, eine Expo mit Präsentations- und Lounge-Flächen sowie ein Special zum Thema Jobs & Ausbildung.

Der Medientage-Gipfel wird in diesem Jahr übrigens moderiert von Moderator, Kabarettist und Entertainer Sebastian Pufpaff („TV Total“), der damit das Konferenzprogramm am 18. Oktober auch eröffnen wird. Und es gibt noch weitere Neuigkeiten: Erstmalig wird 2022 der „Blaue Panther – TV & Streaming Award“ im Rahmen der Medientage in München verliehen. Die Preise werden bei einer Award-Show übergeben. Nach einem neuen Titel und der neuen inhaltlichen Ausrichtung präsentiert sich der ehemalige Bayerische Fernsehpreis nun auch in einem neuen Design auf einer eigenen Website. (dh)

Foto: Medientage München