Thomas Garms gehört zu den angesehensten und bekanntesten Chefredakteuren hierzulande. Er war schon Chefredakteur von „Prinz“, „Fit for Fun“, „Men‘s Health“, „Welt am Sonntag“ oder „Hörzu“. Seit dem Frühjahr 2020 ist der bekannte Medienmacher beim Jahreszeiten Verlag in Hamburg und wurde dort als Head of Editorial Teams vorgestellt. Er sollte dort die „übergreifende Führung der Redaktionen“ übernehmen.

Garms wurde damals noch von Ex-Bauer-Mann Jörg Hausendorf eingestellt, der schon längst nicht mehr im Unternehmen arbeitet und jetzt die Hamburger CDU berät.  Seit Juli 2020 ist der 63-Jährige zudem als Chefredakteur von „AW Architektur und Wohnen“ sowie „Robb Report“ verantwortlich. Nach Clap-Infos soll Garms allerdings vor dem Abgang beim Jahreszeiten Verlag stehen. Zumindest werde der „Robb Report“ nicht mehr von ihm geführt. Das Unternehmen will die Information nicht bestätigen.

Dort weht seit Anfang des Jahres frischer Wind. Die frühere Gruner + Jahr-Managerin Susan Molzow ist dort neuer CEO. Sie möchte vor allem die „Markenwelten“ des Zeitschriften-Verlags ausbauen. Die Rede ist auch davon, die Hamburger zu einem umfassenden Dienstleistungsunternehmen zu verwandeln. Dieser Weg wird offensichtlich nicht mit Garms bestritten, der mit Garms & Partner Communications ohnehin auch eine eigene Agentur betreibt. (dh)

Foto: Jalag