Peter Tauber ist zurück. Der frühere CDU-Generalsekretär (links im Bild) hatte gesundheitlich schwierige Zeiten hinter sich, nur durch eine Notoperation konnte er dem Tod entrinnen. Ein Grund für seine Erkrankung war wohl auch der berufliche Stress, die vielen 16-Stunden-Tage in der Politik hatten ihm wohl zugesetzt. Danach zog er sich etliche Monate zurück, schrieb ein Buch, und nahm sich Zeit für eine berufliche Neuorientierung. Diese beginnt er nun mit dem Fitnessexperten und Goodwillrun-CEO Mike Kleiss. Die beiden Freunde haben zusammen die Strategieberatung Vierfichten gegründet. Was die beiden leidenschaftlichen Läufer genau gemeinsam vorhaben, hat Clap im exklusiven Interview ergründet.

Das neue Duo Tauber/Kleiss hatten wohl die wenigsten auf dem Zettel. Gab es nach Ihrer Ankündigung einige überraschte Reaktionen?

Tauber: „Zumindest gab es erstaunlich viele positive Reaktionen. Wie groß die Überraschung war? Nun, wer uns beide kennt und unseren gemeinsamen Weg verfolgt hat, der findet unseren Schritt wohl logisch und konsequent.“

Im Fokus der Agentur steht die Strategieberatung von CEOs und Vorständen. Die Bereiche Public Affairs, Nachhaltigkeit und Internationalisierung sollen die Aufgabenfelder ergänzen. Das klingt jetzt nicht besonders außergewöhnlich. Was wollen Sie denn anders machen?

Tauber: „Unser Ziel ist es nicht, einen großen Mitarbeiterapparat aufzubauen und irgendwo repräsentative Räume zu beziehen. Wir sind unterwegs – bei unseren Kunden und auch gedanklich. Das ist sicher ein Unterschied. Und ganz sicher macht auch unsere jeweils eigene Perspektive, die wir nun gemeinsam zur Verfügung stellen, den Unterschied aus. So können die Menschen, die wir beraten, die richtigen Entscheidungen für sich und ihre Unternehmung treffen.“

Eine ihrer Fragestellungen lautet: Warum haftet Wirtschaft und Politik ein so schlechtes Image an? Vielleicht ja teilweise nicht ganz zu unrecht. Aber können Sie uns schon einen Teil der Antwort verraten?

Kleiss: „Wir sind der Überzeugung, dass es in Politik und Wirtschaft gerade bei uns in Deutschland viele gute Typen, viele gute Unternehmen gibt. Das Image ist eben in der Tat zu unrecht so schlecht.

Tauber: Wir wollen diejenigen begleiten und stärken, die Verantwortung übernehmen – für sich, für andere, für unsere Gesellschaft. Und wir glauben, dass wir da nicht nur in Sachen Kommunikation ein paar gute Ideen haben und gute Hinweise geben können.“

Herr Tauber sie machten eine schwere Erkrankung öffentlich, die wohl auch mit zu viel Stress im Politkbetrieb einher gegangen ist. Es gab wohl sogar eine Notoperation. Sind sie mittlerweile wieder fit und bereit für große Taten?

Tauber: „Ich war 2018 schwer erkrankt. Auch 2021 bei meinem Abschied aus der Politik habe ich noch mit der ein oder anderen Folge dieser Erkrankung gekämpft. Mich interessieren deshalb nicht mehr so sehr die großen Taten, sondern manchmal ist es vielleicht nur die gute Idee, die Hilfe, die Unterstützung, die schon im Kleinen etwas bewegen und auslösen kann. Darauf zu achten, dass habe ich in letzter Zeit gelernt. Aber ja: Ich habe Lust auf die Zusammenarbeit mit meinem Freund Mike Kleiss – neben allen anderen Projekten, die mich derzeit beschäftigen.“

Bekannt wurde ja auch, dass die Idee für die neue Agentur beim gemeinsamen Training entstanden ist. Mike Kleiss ist ja auch als leidenschaftlicher Läufer bekannt. Auf welcher Laufstrecke sind die Dinge denn ins Rollen gekommen? Wie muss man sich das vorstellen?

Kleiss: „Menschen sind Wegwesen. Wir sind alle unterwegs. Und wir haben uns nicht nur beim Laufen kennengelernt. Die Idee für vierfichten entstand genau dort: An den Vier Fichten, eine der höchsten Erhebungen im Büdinger Wald. Das ist eine unserer liebsten Laufstrecken. Ein Ort, den man nicht ohne Anstrengungen erreicht, der einem dann aber viele Perspektiven und neue Wege eröffnet. Genau darum geht es!“

Herr Kleiß, Sie sind ja weiterhin Goodwillrun-CEO. Diesen Job werden sie trotz des Neuengagements auch weiterhin machen? Klingt nach einer Doppelbelastung. 

Kleiss: „Ganz im Gegenteil. Das ist die perfekte Ergänzung zu Goodwillrun, ein Brand, den ich über alles liebe. Bei vierfichten geht es für mich auch in die politische Beratung. Das hat mir manchmal gefehlt. Außerdem: Ich bin Marathonläufer. Das dauert, bis mir die Puste ausgeht.“

Interview: dh

Fotos: BMVG, privat

Last Updated on 26. August 2022 by Daniel Häuser