Er war das Enfant Terrible der Medienbranche. Und als jahrelanger CEO von Endemol und Programmdirektor von ProSieben ein gefragter Mann. Vor etlichen Jahren war er auch einmal Titelheld im gedruckten Clap Magazin. Bis er im September 2011 das Metier wechselte und den verheißungsvollen Job als Director Entertainment bei den Kreuzfahrern von Aida Cruises annahm. Seitdem war es zumindest nach außen hin recht ruhig geworden bei dem in der Medienbranche einst hoch gehandelten Brandt. 

Doch möglicherweise bahnt sich hier ein kleines Comeback an. Denn seit wenigen Tagen steht er nicht mehr in den Diensten des bekannten Urlaubsunternehmens. „Wir können bestätigen, dass sich Borris Brandt und Aida Cruises verständigt haben, die Zusammenarbeit zu beenden. Als Director Entertainment hat Borris Brandt seit 2011 einen wichtigen Bestandteil des vielfältigen Urlaubsangebotes und Gästeerlebnisses an Bord der Aida Flotte und dessen innovative Weiterentwicklung wesentlich mitgeprägt“, so ein Sprecher des Unternehmens.

Wie geht es nun für Brandt weiter? Der 61-Jährige gebürtige Hamburger gibt bei LinkedIn schon mal Media/Marketing/Strategy-Consultant an. Gut möglich also, dass von Brandt, den wir bis Redaktionsschluss leider nicht persönlich erreichen konnten, wieder öfter etwas zu hören sein wird.

Foto: Aida

 

Last Updated on 18. November 2022 by Daniel Häuser