Bei der Looping Group denkt man ja zunehmend an Medienmarken wie „Madame“ oder „Monsieur“, die seit einiger Zeit zum Unternehmen gehören. Zu den Kernaufgaben gehört aber nach wie vor das Beratungsgeschäft. Und hier hat sich Geschäftsführer Dominik Wichmann gerade einen Folgeauftrag geangelt.

Nach dem sich die Münchner bereits im Sommer bei einer Ausschreibung um die Kommunikationsberatung des IT-Dienstleisters Dataport (im Foto) durchgesetzt hatten, geht es hier nun weiter mit einem zweiten Teil des Beratungsauftrags. Dieses Mal geht es um den Aufbau eines Newsrooms, der auch die Entwicklung einer Content- und Kanalstrategie beinhaltet.

Looping wird daher in den kommenden Monaten beim Umbau der Kommunikationsstrukturen unterstützen: unter anderem den gesamten Change-Prozess begleiten und entsprechende Coachings durchführen. Als Entscheidungsgrundlage und zur Orientierung für das Newsroom-Team von Dataport wird die Agentur zusätzlich eine datengestützte Content- und Kanalstrategie entwickeln.

Mit dem Folgeauftrag sind die Münchner weiter im öffentlichen Sektor erfolgreich. In diesem Jahr wurde die Agentur bereits von der Stadt Münster für die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie beauftragt. Für die Stadt Köln hat die Agentur zuvor den Aufbau eines Newsrooms maßgeblich betreut und eine Kommunikationsstrategie entwickelt. 

Foto: Dataport

Last Updated on 2. Dezember 2022 by Daniel Häuser