„Und wir schalten um nach Frankfurt!“ Wenn Telebörse-Moderator Raimund Brichta diesen fast berühmten Satz sagte, dann war oftmals eine ganz bestimmte Frau zu sehen: Katja Dofel. Deswegen kennt dieses ntv-Sendergesicht eigentlich fast jeder: an rund 3500 Sendetagen in fast 23 Jahren berichtete Dofel meistens live von der Frankfurter Wertpapierbörse. Eine lange Wegstrecke.

Jetzt zieht sie, etwas überraschend, einen Schlusstrich unter das lange Kapitel beim Nachrichtensender. Und auch unter das Kapitel RTL Deutschland. Künftig möchte die frühere Printredakteurin der „Financial Times Deutschland“ den Kapitalmärkten treu bleiben und als Moderatorin, Trainerin, Referentin und Dozentin arbeiten. Und auch Forschung ist ein Thema bei ihr. Sie will sich um die Finanzbildung bei jungen Erwachsenen kümmern. Bevor sie einen neuen beruflichen Abschnitt beginnt, möchte Dofel allerdings erstmal eine Pause einlegen.

Von Sonja Schwetje, der Chefredakteurin ntv, erhielten wir ein Statement zur Personalie: „Ich habe großen Respekt vor Katjas Entscheidung, einen neuen beruflichen Abschnitt zu beginnen. Dafür wünschen wir ihr von Herzen alles Gute und viel Erfolg, und danken ihr für ihren langjährigen Einsatz als Börsenreporterin im Team von ntv.“

Wer ihr bei ntv nachfolgt? Zumindest wurde zuletzt Friedhelm Tilgen wieder öfters beim Nachrichtensender bei der Frankfurter Börsenberichtersatttung eingesetzt. Ansonsten verbleiben im Börsenstudio von ntv Dofels Ex-Kollegen und Kolleginnen Corinna Wohlfeil, Sabrina Marggraf, Susanne Althoff, Frank Meyer und Raimund Brichta.

Foto: RTL Deutschland

Last Updated on 5. Januar 2023 by Daniel Häuser