„Paris Hilton (33) gratuliert ihrer Schwester Nicky (31) zur Verlobung.“ „Megan Fox (28): Hat nach zwei Geburten vor nichts mehr Angst.“ „Taylor Swift (24) tritt bei Video Music Awards auf.“ Spektakulär, nicht wahr? Solche und ähnliche Meldungen gehen täglich durch das Laufband des Nachrichtensenders N24. Selbst der billigste Yellow-Press-Titel dürfte da substanziellere Meldungen im Blatt haben. Banaler gehts kaum.

Die Promi-Text-News dürften täglich von einer sechsstelligen Anzahl von Menschen gelesen werden. Da hat der Sender also weder Kosten noch Mühen gescheut, dem Publikum was zu bieten. Diese dürften allerdings dann und wann verwundert sein. Etwa, wenn zum Text „Schauspielerin Dakota Fanning (20) macht soziale Netzwerke dafür verantwortlich, das es keine Mysterien mehr gibt“ die Weltkriegsdokumentation „Wunderwaffen und Rohrkrepierer“ läuft. Ja, so wird auch das junge Publikum an das große Nachrichtenfernsehen herangeführt.

Aber Spaß beiseite: Klar können Nachrichtensender Boulevard-News bringen. Aber bitte die Richtigen!

(Daniel Häuser) Foto: Daniel Häuser