Nach dem krachigen Abschied als Geschäftsführer vom Wiener News Verlag Anfang des Jahres hatte sich Axel Bogocz „Bedenkzeit“ gewünscht. Doch die scheint jetzt langsam aber sicher auszulaufen. Wie zu hören ist, hat Bogocz Kontakt zur Funke Mediengruppe aufgenommen. Zu Funke werden dem Pass-Österreicher gute Kontakte zu Geschäftsführer Manfred Braun nachgesagt, der bei Funke gut gelitten ist, und dessen Vertrag vor kurzem erst vorzeitig verlängert wurde. Mit Braun arbeitete Bogocz bis 2006 bei der Bauer Verlagsgruppe, jetzt könnten die beiden wieder gemeinsame Sache machen. Aus der Funke-Pressestelle heißt es, zur „Personalie gibts leider nichts zu sagen.“ Aber ein Dementi hört sich anders an. Bogocz selbst war bis Redaktionsschluss nicht zu erreichen.

(Daniel Häuser) Foto: Alexander von Spreti