Das ist die Personalie des Tages: Axel Springer besetzt mit Dirk Kuchel die Position des „Computer Bild“-Chefredakteurs neu. Der bisherige Chefredakteur, Axel Telzerow, verlässt zum Ende des Jahres das Unternehmen, noch steht er im Impressum. Doch noch ist sein Nachfolger Kuchel zumindest öffentlich ein vergleichsweise unbeschriebenes Blatt. Clap hat allerdings einiges über ihn in Erfahrung bringen können.

So ist er bei Axel Springer wohl seit vielen Jahren eine gesetzte Größe. Er war Absolvent der Axel-Springer-Schule und hat schon in dieser Zeit bei „Computerbild“ angefangen. Gründer Harald Kuppek kennt er also persönlich, Kuchel hat unter allen Chefredakteuren der Zeitschrift gearbeitet. Er ist bekennender Schleswig-Holsteiner und „lebt nur unter Protest in Hamburg“, wie er selbst sagt. Er ist irgendwie naturverbunden, denn er pflegt begeistert seine spießige Seite im Schrebergarten und war schon 13 Mal auf verschiedenen Etappen des Jakobswegs unterwegs.

Kuchel hat zwei Kinder (5 und 9 Jahre alt). Erstaunlich: beide besitzen noch kein Handy, mit Amazons Alexa dürfen sie dagegen fleißig herumspielen. Und wer ihm mal persönlich begegnen sollte: bieten sie ihm unbedingt einen guten Kaffee an, denn er schraubt in seiner Freizeit eifrig an alten Espressomaschinen! (dh)