An diesem Mittwoch ging bei Sky Sport News, der jetzt ohne HD im Namen ausgeschrieben wird, ein neues Studio on air. Es soll moderner, beweglicher und flexibler einsetzbar sein. Das alte Studio war  seit der Gründung 2011 beim Sportsender im Einsatz. Doch eines hat sich auch mit dem neuen Studio geändert: die klassische Doppelmoderation, die SSN von anderen ähnlichen Produktionen unterschied, ist nicht mehr der Standard. Ganz darauf verzichten wollen die Unterföhringer zwar nicht, es wird sie weiterhin geben. Aber nur noch eingeschränkt: „Wir setzen verstärkt bewusst auf Einzelmoderationen“, heißt es beim Sender.

Es hänge nunmehr von der Themenlage ab, ob Sky auf Einzel- oder Doppelmoderation setzt. Das neue Studio biete dabei die nötige Flexibilität. Zwar wäre die Doppelmoderation während der Abstandsregeln sowieso ein Problem, die Virus-Thematik hätte aber keinen Einfluss auf die Entscheidung gehabt. Dennoch werde natürlich bei der selteneren Doppelmoderation am Tisch oder bei Talks der Corona-Abstand von 1,5 Metern eingehalten. (dh)

Fotos: Sky Deutschland