Die Tageszeitung „Die Welt“ ändert seine Führung im Investigativteam: Ab dem 1. September wird die bisherige Chefreporterin, Anette Dowideit, Ressortleiterin des Teams „Investigation und Reportage“. Die 42-Jährige wird es künftig gemeinsam mit dem weiteren Ressortleiter Manuel Bewarder führen. Dowideit übernimmt die Aufgabe vom langjährigen „Welt“-Mann Wolfgang Büscher. Der 69-Jährige soll weiterhin für das Ressort als Autor arbeiten und ist durch seine Fernwanderungen bekannt geworden. Vielleicht hat er sich genau das jetzt wieder vorgenommen.

Die Volkswirtin Dowideit arbeitet schon seit 2004 für die Welt-Gruppe und ist seit 2010 im Investigativteam. Sie recherchiert schwerpunktmäßig zu Wirtschafts- und Gesundheitsthemen, hat vier Bücher veröffentlicht und tritt regelmäßig in Talkshows auf. Für Resonanz sorgten unter anderem ihre Recherchen zur organisierten Kriminalität in der Altenpflege, zur Restaurantkette Vapiano und zuletzt zum Maskeneinkauf der Bundesregierung in der Corona-Krise. (dh)

Foto: Axel Springer