Looping Group-Geschäftsführer Dominik Wichmann setzt bei seiner Neuerwerbung „Madame“ offensichtlich auf frisches Blut. Denn der im Verlagsgeschäft bislang noch weniger bekannte Peter Greve ist neuer Geschäftsführer seiner Beautiful Minds GmbH geworden. Damit ist der Mitgründer der Looping Group seit Anfang Januar neuer Chef von „Madame“ und „Monsieur“. Und vielleicht in der Zukunft auch zuständig für  andere Magazine.

Greve sei ein „Top-Mann“, sagt Wichmann zu der Entscheidung. „Der Jüngste und Digitalste von uns.“ Ein wichtiger Fingerzeig – die „Madame“ soll künftig wohl auch im Internet stärker reüssieren. Bislang wirkte die Website eher ein wenig vernachlässigt. Natürlich ist ein so durch und durch digitaler Mensch wie Greve, der bislang schon als Head of Digital Content wirkte, auf allen Plattformen unterwegs. Über Xing stellte er zum Beispiel „die wichtigsten neun Prinzipien vor, die man beim Bau eines Newsrooms beachten sollte“. Bei LinkedIn und Facebook ist er sowieso. Bei Twitter trifft der Leser ihn mit Vollbart und ganz „privat“.

Und ganz so unerfahren ist Greve im Zeitschriftengeschäft natürlich auch nicht. Er war fast fünf Jahre bei Gruner + Jahr, unter anderem hat er als Journalist bei „Stern“ und „Neon“ gearbeitet. Geholfen hat ihm bei seiner beruflichen Entwicklung sicherlich, dass er der persönliche Referent von Wichmann bei dessen Zeit beim „Stern“ gewesen ist.

Es wird für den Moment nicht die letzte Personalie von der Looping Group gewesen sein. Erst kürzlich wurde Michael Karg neuer COO der Looping Group. Sicherlich sind noch einige andere Stellen zu besetzen. Auch für die neue Organisation der „Madame“ unter Chefredakteurin Petra Winter. (dh)

Foto: Unternehmen