Der frühere Dmexco-Macher Christian Muche will es nochmal wissen: Nach Clap-Informationen will er zusammen mit dem Unternehmen Beyond Ordinary Events, bei dem er selbst Mitbegründer und CEO ist, im kommenden Jahr eine neue Veranstaltung für die digitale Werbebranche etablieren und organisieren. Dabei wird wohl mit tausenden von Teilnehmern im amerikanischen Sonnenort Miami geplant. Der Event will gleich zum Start den Wettbewerb mit den relevanten Playern der Branche aufnehmen.

Muches neue Veranstaltung soll offensichtlich im April 2023 losgehen, dabei begibt er sich wohl auch in Konkurrenz zur gerade zu Ende gegangenen Veranstaltung Online Marketing Rockstars, die im nächsten Jahr für den 9. und 10. Mai geplant ist. Die Organisatoren zielen nämlich offensichtlich auch auf ein breiteres Publikum aus der Marketing- und Medienbranche. Es sollen Besucher aus der ganzen Welt kommen und somit könnte die Veranstaltung, die noch ohne Namen ist, ein neuer kollektiver Termin für die gesamte Szene werden.

Dabei bevorzugt Muche ein „boutique-orientiertes Konzept“ mit vielen Möglichkeiten des persönlichen Austauschs, wie er in der jüngeren Vergangenheit mehrmals betonte. Im vergangenen Jahr gründete er bereits die „Boutique-Agentur“ Curaze zusammen mit Natascha Zeljko und Claus Schuster, bei der er Partner im Startup-Bereich und etablierte Unternehmen auf neue Art und Weise zusammenzubringen möchte. Clap berichtete

Um einen Onliner-Event in dieser Größenordnung zu organisieren, wurden offensichtlich bereits einige Investoren an Land gezogen. Dazu gehören laut dem Online-Dienst Digiday, der gestern als Erster über Muches Vorhaben berichtete, eine Reihe von relevanten Unternehmen aus dem Ad-Tech-Sektor der Branche gehören. Zu den einflussreichen Unterstützern gehört wohl die Mobile Marketing Association, auch bekannt als MMA Global.

Nach der durch die Covid-19-Pandemie ausgelösten langen Pause bei Live-Networking-Events, beispielsweise sei hier die CES oder die Dmexco genannt, gibt es offensichtlich auch die Notwendigkeit zu überdenken, wie solche Zusammenkünfte den Online-Vermarktern künftig stärker helfen können, ihre Ziele zu erreichen.

Eigentlich ist der Konferenz- und Veranstaltungsplan für solche Veranstaltungen gut gefüllt, die Strategen von Muches neuer Firma Beyond Ordinary Events sehen also dennoch noch ordentlichen Spielraum für eine zusätzliche Konferenz in Amerika. Muche selbst will sich zu den Plänen nicht äußern, weitere Details soll es wohl erst nach den Cannes Lions an der Coté de Azur geben.

Miami im US-Bundesstaat Florida: hier plant Muche einen neuen globalen Event für die Marketing- und Werbebranche. (dh)

Foto: Alexander von Spreti, Wikipedia