Die Deutsche Fußball Liga machte gestern Axel Hellmann und Oliver Leki zu neuen Geschäfts­führern und damit Nachfolgern von Donata Hopfen. Die beiden werden die Geschäfte bis Ende Juni 2023 übergangs­weise leiten. Es ist also schwer davon auszugehen, dass danach ein neuer Geschäftsführer oder eine neue Geschäftsführerin installiert wird. Leki und Hellmann sind Leute aus dem Fußballsystem, was es aber brauchen würde künftig wäre ein echter Medienmanager mit Erfahrung und neuen Visionen. 

Wer könnte das aber sein? Hier drängt sich förmlich der Name Carsten Schmidt auf. Der frühere Sky Deutschland-CEO und Hertha BSC-Manager bringt genau die richtigen Erfahrungen für diese Position mit. Auch vor Donata Hopfen war ja mit Christian Seifert ein früherer Medienmanager DFL-Boss. Schmidt bringt nun auch noch zusätzlich die Erfahrungen als Klubmanager mit, das sollte jedenfalls nicht zu seinem Nachteil sein. 

Wie Clap bereits vor einigen Wochen meldete, ist Schmidt derzeit für die Special Olympics zusammen mit Roman Steuer im Einsatz. Dieser Event endet genau am 25. Juni 2023. Hellmann und Leki sind bis dahin übergangsweise DFL-Chefs. Das könnte ein Zufall sein. Oder auch nicht.

Last Updated on 9. Dezember 2022 by Daniel Häuser