Bei dieser Produkt-Einführung lässt es der Süddeutsche Verlag krachen: Mit einem Media-Volumen von mehr als 1,5 Millionen Euro im Jahr 2017 soll das nächste Woche Dienstag erscheinende neue „SZ Familie“ in den Markt gedrückt werden. Geplant ist eine Werbekampagne am Point of Sale, im Funk sowie Anzeigen-Flights in Fremd- und Eigentiteln. Clap zeigt vorab das erste Cover der wichtigen Neuerscheinung. Mit dem Launch versucht der Süddeutsche Verlag im vollen Segment der Familien-Magazine Fuß zu fassen.
 
Das besondere: Unter dem Motto „Mein Heft ist Dein Heft“ packt der Verlag in eine Ausgabe zwei Hefte, jeweils für Eltern und für Kinder ab vier Jahren. Das Magazin richtet sich laut SZ an „moderne Mütter und Väter mit mindestens einem Kind im Alter zwischen vier und elf Jahren“. Zunächst wird das Heft mit einer Auflage von 100.000 zweimonatlich erscheinen und kostet 7,90 Euro.

Kleine Beobachtung am Rande, das Kinderheft des Heftes wir als komplett werbefrei beworben: allerdings  gehört zum „SZ Familienbeirat“ der Automobilhersteller BMW sowie der Schulranzenanbieter „Ergobag“. Die beiden Unternehmen dürfen sich schonmal auf einer Website – und wahrscheinlich nicht nur dort- mit ihren Logos prominent zeigen. Hoffentlich stolpert da kein Kind drüber.

 

Foto: Süddeutscher Verlag, Screenshot