Neben Deutschland gibt es das bekannte GfK-Markenranking Best Brands bereits in Belgien und China. Und in dieser Woche schon zum dritten Mal in Italien. Im nächsten Jahr folgt außerdem Frankreich. Die „Best Brands“ sind ein immer erfolgreicher werdender deutscher Event-Marken-Export. Das Besondere in Italien ist die mittlerweile üppige Inszenierung der Gala. Durch den TV-Partner RAI lief die Veranstaltung Mitte der Woche in einem großen modernen Fernsehstudio. Und durch die Gala führt die bekannte italienische Moderatorin Filippa Lagerback. Eine Neuerung gab es auch: In diesem Jahr gab es übrigens zum ersten Mal die Ehrung „Best Brands Millennial“.

Rechts Giovanni Ghelardi, der Art Director von Serviceplan in Italien, der zusammen mit einer bekannten italienischen Moderatorin durch den Abend führte.

Für viele sicher ungewohnt zu sehen, dass die Veranstaltung „Best Brands“ überhaupt außerhalb des Bayerischen Hofs stattfinden kann.

Und so hausen die Best Brands-Macher von Serviceplan Italien in Milano.

In die „Casa della Comunicazone“, Via Solferino 40, Mailand sind es von der Briennerstrasse 45, München laut Google Maps 491 Kilometer, zur Mailänder Scala sind es nur 1,8 Kilometer. Das ist das kreative Spannungsfeld in dem sich die Serviceplan-Niederlassung Italien befindet.

Im Haus ist auch das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland untergebracht.

Hoppla! Die altbekannten Liegestühle gibt es auch in der italienischen Niederlassung und werden dort dort wahrscheinlich häufiger benötigt als im nördlicher gelegenen München.

Und so modern sieht es in den italienischen Serviceplan-Büros aus.

Fotos: Serviceplan