In Hamburg bewegt sich was: Der konzerneigene Vermarkter der Otto Group, die Otto Group Media, soll unter das Dach der Hauptmarke Otto wandern. Und mit deren eigener Abteilung für den Verkauf von Werbeformaten verschmolzen werden. Dadurch entsteht ein neues größeres und sicherlich schlagkräftigeres Team von rund 60 Mitarbeitern. Das berichtet heute die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Printausgabe). Chef der vregrößerten Einheit wird Torsten Ahlers (im Bild), der bislang auch die Otto Group Media seit einigen Jahren führt.

Wie unser Magazin auf Nachfrage erfahren hat, führt dieser Schritt zu weiteren Konsequenzen. Das neue Ahlers-Team wird auch örtlich in einer neuen Einheit agieren. Dafür zieht der Vermarkter von der Kleinen Rosenstraße 10 in das Otto-Hauptgebäude in die Werner-Otto-Straße in der Hamburger City. Ein Teil der Mannschaft soll dort bereits auch schon angekommen sein, der Umzug ist also bereits in vollem Gange. Bis September sollen alle Einheiten der Otto Group Media ins Haupthaus gezogen sein. Dafür wurde extra ein wenig genutztes Nebengebäude entkernt, wie Otto uns mitgeteilt hat. 

Die neue strategische Aufstellung der Otto Group Media wird sicherlich wichtiger Gesprächsstoff beim am kommenden Freitag zum zweiten Mal laufenden Event „Otto Retail Summit“ in der Elbphilharmonie sein. Dort wird sicherlich auch Näheres zum Ausbau der strategischen Partnerschaft mit Ströer besprochen werden, die heute in der „FAZ“ auch angedeutet wurde. (dh)

Fotos: Otto