In dieser Woche sorgte der Kommerzriese Amazon mit der Einführung von Nutzerprofilen für Aufsehen. Ganz im Stile von Netflix  und Disney+ lassen sich demnächst Accounts für den Streamingservice Prime Video leichter von verschiedenen Personen nutzen – beispielsweise innerhalb einer Familie.

Und auch die RTL Mediengruppe findet dieses Feature offenbar sinnvoll und führt es bei ihrem Streaming-Dienst TV Now am kommenden Montag, also am 13. Juli, parallel zum Start des neuen Family- und Kids-Bereichs ein. Und ist damit in etwa genau so schnell wie Amazon, da wird die Funktion demnächst Land für Land ausgerollt.

Bei der neuen „Profile-Funktion“ haben die registrierten Nutzer die Möglichkeit, bis zu drei Profile anzulegen und zwischen Erwachsenen- und Kinderprofilen zu unterscheiden. Über das Kinderprofil kommt der Abonnent dann automatisch nur Zugang zum Family- und Kids-Bereich. Für TVNow-Premium- und TVNow-Premium+-Kunden stehen in der kommenden Woche dann noch mehr exklusive Inhalte bereit, die werbefrei sein werden. (dh)