Endlich gibt es einen Launch-Termin für die bereits angekündigte einmalige Sonderausgabe des Musikmagazins „Pop/Rocky“ zum 40. Geburtstag: Am 7. Oktober ist es soweit. Eigentlich wäre dieser Termin schon im Jahr 2020 gewesen, wegen Corona war aber eine Feier vor einem Jahr noch nicht möglich. „Daran haben wir uns natürlich auch gehalten“, sagt der Macher Christian Kallenberg, der nun mit einer Auflage von 40.000 Exemplaren und einem Copypreis von 7,90 Euro an die Kioske gehen wird. 

Das Konzept steht jedenfalls: Dem Heft liegen zwölf Poster bei, über deren Motive auf poprocky.net abgestimmt werden kann. Kallenberg verrät auch schon mal, auf welche Poster sich die Leser freuen können: auf jeden fall dabei sein wird (natürlich) ein klassisches Poster der 80er Jahre Ikone Samantha Fox. Filmliebhaber werden mit einem Poster von Star Wars bedient.

Was ja früher immer gestört hat, waren die Löcher in den Bildern, wenn man sie aus der Klemme herausgetrennt hat. Egal wie viel Mühe man sich damit gegeben hat. Dem begegnet Kallenberg mit einer einfachen Lösung: Extra für die Sammler werden die Poster nicht mitgeheftet. Sie liegen dem Heft bei, um die ungeliebten Heft-Löcher zu vermeiden. Fallen die Bilder nun aus dem Heft heraus? Nein, sie sind eingeschweißt, damit alles an Ort und Stelle bleibt.

Inhaltlich gesehen gesehen blickt zu jedem Themengebiet ein bekannter Autor auf die ganz persönlichen Top 10 der 90er Jahre zurück – nicht nur aus den Bereichen Musik, TV und Film, sondern auch Automobil, Videospiele und Sport. Mit dabei sein sollen unter anderem Oliver Kalkofe, Peter Illmann, Matthias Killing oder Kai Blasberg. (dh)

Foto: Privat, Verlag