Tag der Wahrheit: In dieser Woche verkündete Sky-CEO Devesh Raj etwas, womit etliche schon gerechnet hatten. Zwei große Abteilungen sollen geschlossen werden. Konkret betrifft das Sky Creative Services und den Technical Field Service. Insgesamt sollen mit der Maßnahme rund 110 Mitarbeiter gehen.

Bereits in der jüngeren Vergangenheit wurden bei dem Pay-TV-Unternehmen viele Jobs auf Entscheiderebene gestrichen. Nun gehen die Mitarbeiterfreistellungen auf einer breiteren Ebene weiter. Mit Sky Creative Services wird nun eine große Abteilung komplett geschlossen. Alle wesentlichen Entscheidungen hinsichtlich Marketing werden künftig wohl in London getroffen. Und auch die Umsetzung wird nun offensichtlich aus dem Vereinigten Königreich kommen.

Marketingchefin Barbara Haase wird das Haus verlassen. Der Chef der Abteilung von Sky Creative, Senior Vice President Andreas Lechner, bleibt Sky vorerst erhalten. Eine große Zahl seiner Mitarbeiter hat aber angeblich fest fixierte Abfindungsangebote bekommen. Der Betriebsrat wurde kurzfristig informiert. 

Einen Technical Field Service wird es direkt von Sky Deutschland nicht mehr geben. Kunden, die zu Hause Schwierigkeiten bei der Einrichtung der Sky-Sender hatten, konnten sich damit Hilfe holen. Bislang war der Chef der Abteilung Andreas Löwer. Er arbeitet seit 1993 für das Unternehmen.

Es gibt mittlerweile Platz in Unterföhring. In der Beta Straße, dort arbeiteten auch viele Sky Creative-Mitarbeiter, sollen bereits Arbeitsplätze geräumt sein. Auch Sky Media war dort beheimatet. Unklar ist, ob Sky an dem Standort noch festhält, oder ob sich der Sender ins Münchner Headquarter zurückziehen will. Wie weit wird Sky-Eigentümer Comcast noch gehen, um so effizient wie möglich zu sein?

Nicht nur in Deutschland, auch in Italien müssen die Mitarbeiter wegen der Zentralisierungstendenzen bangen. In Mailand sollen die Maßnahmen allerdings noch nicht soweit gegangen sein, ganze Abteilungen zu schließen.

Mitarbeiter von Sky erhielten von CEO Raj (der auch vor seinen Leuten sprach) eine Mail, die über die Änderungen informiert. Wir bilden diese hier ab:

Liebes Sky Team,

im heutigen Staff Meeting haben wir Euch unsere Pläne zur weiteren Stärkung und zum Wachstum von Sky DACH vorgestellt.

Wie heute präsentiert, haben wir die Entscheidung getroffen, die Creative Services für Sky Deutschland und NBCU in Deutschland künftig von einem neuen Europäischen Sky Creative Hub bereit zu stellen.

Wir haben Euch außerdem unsere Entscheidung mitgeteilt, dass alle Technical Field Service Aktivitäten künftig von externen Anbietern erbracht werden sollen.

Wir haben uns bereits mit dem Betriebsrat getroffen und ihn über diese beiden Entscheidungen informiert. Und wir haben ihm auf freiwilliger Basis angeboten, diese Veränderungen mit uns zu verhandeln.

Solche Entscheidungen sind niemals einfach, aber es sind die richtigen Entscheidungen für Sky.

Wir vertiefen unsere Zusammenarbeit mit der Gruppe weiter, um den Wettbewerbsvorteil von Sky in allen Märkten auszubauen.

Dank unseres Group Operating Models bringen wir Innovationen in unsere Märkte, wie beispielsweise unser Produkt Sky Q. Wir präsentieren unseren Kund*innen Sport- und Entertainment-Highlights wie die Formel 1 und „Friends“, sowie den Launch unserer vier neuen Sendermarken. Wir haben großartige Partnerschaften, durch die wir unseren Kund*innen u.a. Peacock, Paramount+, Prime, Disney+ und DAZN anbieten können.

Ein konsequenter Fokus auf das, wovon unsere Kund*innen am meisten profitieren, ist für uns zentral, um im Wettbewerb erfolgreich zu sein. Daher haben wir auch die bestehenden Rollen und Kompetenzen überprüft. Und wir haben uns im Detail damit befasst, welches das optimale Set-up ist, um das zu erfüllen, was den Kern unseres Unternehmens ausmacht: nämlich, unseren Kund*innen jeden Tag Freude zu bereiten.

Somit haben wir die Entscheidung getroffen, einigen Kolleg*innen Aufhebungsverträge anzubieten. Wir handeln mit Integrität und Respekt und haben die individuellen Gespräche mit den jeweiligen Mitarbeiter*innen bereits gestartet.

Wir werden uns um jede*n einzelne*n Mitarbeiter*in kümmern und über den gesamten Prozess hinweg unsere Unterstützung anbieten.

Wir möchten allen Mitarbeiter*innen, die uns verlassen werden, unsere aufrichtige Anerkennung für ihre Leistung bei Sky ausdrücken. Sie alle haben einen wichtigen Beitrag für Sky geleistet und dafür möchten wir uns sehr herzlich bedanken.

Mit jedem Schritt, den wir gehen, werden wir Sky in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter zu einem internationalen Unternehmen ausbauen – einem Unternehmen, dessen Ziel es ist, bei allem, was wir tun, immer den Fokus auf unsere Kund*innen zu legen und damit einen  wirklichen Unterschied für sie zu machen.

Wir gestalten unser Unternehmen nicht nur für die kommenden Monate und Quartale neu, sondern für die nächsten Jahre. Unser Plan zur Transformation beinhaltet, dass wir uns mehr auf das Kundenerlebnis und den Kundenservice sowie auf Content und Innovation fokussieren können.

Wir werden weiterhin großartige Partnerschaften eingehen und von der Leistung der Sky Gruppe profitieren, um unseren Kund*innen den besten Content und den besten Service zu bieten. Und damit werden wir hier bei Sky eine dynamische und internationale Kultur fördern.

Falls Ihr weitere Fragen habt, wendet Euch bitte direkt an Eure*n EVP.

Herzliche Grüße

Danja & Devesh

Text: dh

Foto: Wikipedia