Über ein halbes Jahr lang war es ruhig um die ehemalige RTL II-Nachrichtenfrontfrau Sandra Thier. Fortbildung und Entspannung standen zuletzt auf der To-Do-Liste der sonst eher arbeitswütigen Brünetten. Doch ihre nächste Station ist nicht etwa der nächstbeste TV-Sender, wie sie gegenüber Clap berichtet hat. In den letzten Wochen arbeitete sie im Hintgerund an einem Großrprojekt, denn sie macht sich als Produzentin im Bereich Video Marketing selbstständig. Mit ihrer neuen Produktionsfirma Diego5-Studios will Thier als Geschäftsführerin unter anderem am weltweiten Boom von Mobile-Video teilhaben. Diego5 will aber grundsätzlich für das Thema Video-Content alles aus einer Hand anbieten: Beratung, Konzeption und Produktion.

Realisiert wird das Ganze mit einer österrischen Mediengröße: Zusammen mit ihrem neuen Geschäftspartner Rüdiger „Rudi“ Kobza, will Thier in den nächsten Wochen loslegen. Kobza ist Chairman der Agenturen der Interpublic Group of Companies Holding in Österreich (Lowe GGK, Draftfcb und McCann), also der größten Kommunikationsagentur Österreichs. Die Diego 5-Studios sind somit Teil der Kobza Media-Familie. Hauptsitz des Unternehmens ist Wien, in Berlin soll es auch noch eine Dependance geben. Vor allem auf die immer erfolgreicher werdenden YouTube-Stars hat es Diego5 abgesehen. In den Staaten oder in England genießen diese bereits einen Kultstatus und bringen neben ihren Videos kommerziell erfolgreiche Bücher und Produkte heraus. Das Team um die 34-jährige Sandra Thier will diese kommenden Stars auch im deutschsprachigen Raum aufbauen und bietet etablierten Youtubern professionelle Unterstützung vom Videodreh selbst bis zum Schnitt.

(Daniel Häuser) Foto: Lisa Maria Trauer